Samstag, 23. Juni 2012

Hörbuchrezension ~ "Der Übergang" von Justin Cronin

Titel: Der Übergang
Originaltitel: The Passage
Autor: Justin Cronin
Sprecher: David Nathan
Verlag: Random House Audio
Genre: Belletristik (Hörbuch)
dt. Erstveröffentlichung: November 2011
Laufzeit: 12 Stunden & 21 Minuten
Preis: 19,99 €
ISBN: 978-3-837-11158-3









Inhaltsangabe

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief - völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.



Meine Meinung

Zum Inhalt

Ich habe "Der Übergang" von Justin Cronin schon vor circa zwei oder drei Jahren gelesen und ich war schon damals hin und weg von der Story. Eigentlich bin ich niemand, der sich sehr gut auf ein Hörbuch konzentrieren kann. Meistens wandern meine Gedanken dann umher und...ups, plötzlich sind fünf Minuten rum und ich hab nichts mitbekommen.
Hier viel es mir leicht, der Story zu folgen. Vielleicht weil ich das Buch schon kannte, wer weiß.
In "Der Übergang" versucht die US-Armee den perfekten Supersoldaten zu erschaffen, indem sie Verbrechern, die in der Todeszelle sitzen, ein bestimmtes Virus injizieren. Leider geht das Ganze auf die nur denkbar schlimmste Weise schief. Zwar sind die Männer danach beinahe unsterblich, doch leider sind sie nun auch blutrunstige Bestien. Und, sie brechen aus!!!

Zum Sprecher

David Nathan ist erstklassig! Er hat eine wunderbare Stimme, der man wirklich stundenlang lauschen kann. In genau den richtigen Augenblicken kann er seine Tonlage perfekt anpassen und gibt damit jeder Person eine wiedererkennbare Stimme. Ich will definitiv mehr von ihm hören.


Fazit

Absolute Spannung garantiert! Im Grunde ist es eine Dystopie für Erwachsene, ohne die schmalzige Liebesgeschichte. Wer keine Hörbücher mag, sollte es unbedingt lesen.


Note: sehr gut (1)


Der Sprecher

David Nathan wurde am 16. März 1971 als Sohn der Künstleragentin Petra Nathan und des Synchronsprechers und Schauspielers Michael Pan in Berlin geboren und wuchs in der DDR auf. Schon früh wirkte er als Kinderdarsteller und als Synchronsprecher für die DEFA, und spielte ab dem Jahr 1985 in verschiedenen Theater- und Filmrollen. Die Familie verließ nach einem bewilligten Ausreiseantrag im Frühjahr 1989 Ost-Berlin. Im Jahr 1991 wurde David Nathan hauptberuflicher Synchronsprecher, der seitdem zu den meistbeschäftigsten und gefragtesten Sprechern seiner Generation gilt. Unter anderem leiht er Johnny Depp, Christian Bale, Mark Wahlberg und Kevin Bacon seine Stimme. Für die deutsche Stimme von Tim Roth in Jugend ohne Jugend wurde David Nathan im Jahr 2009 zum wiederholten Male für den Deutschen Preis für Synchron nominiert. Nicht nur als Sprecher, auch als Synchronregisseur und Dialogbuchautor hat sich David Nathan einen hervorragenden Ruf erarbeitet: seine Fassung von Thank You For Smoking wurde im Jahr 2007 ebenfalls als "Herausragendes Synchronbuch" für den Deutschen Preis für Synchron nominiert. Auch im Bereich Hörbücher ist David Nathan außerordentlich gefragt, vor allem im Segment Thriller und Horror, unter anderem für Adaptionen von Stephen King und H.P. Lovecraft.

(Quelle: audible.de)




 

Kommentare:

  1. ICh hab das Buch hier, freue mich schon es zu lesen aber für 3 Euro hat sich das Sicher gelohnt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Angii,

      lies es auf jedenfall. Es ist total spannend...

      LG Esther

      Löschen
  2. Coole Rezi :) Kann mir sehr gut vorstellen, dass der Sprecher auch für Stephen King & Co. gebucht wird, wenn dir allein das Hörbuch hier schon so gut gefallen hat!
    Ich glaube aber, dass ich mir momentan eher in die Hose machn würde, wenn ich das Buch lese... O.O ich muss noch ein paar Liebesromane lesen bevor ich mich an sowas traue :P

    Liebe Grüße,
    Franci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franci! "mein kleiner Feigling ;)"

      Du hast Recht...David Nathan wäre perfekt um einen Stephen-King-Roman zu lesen. Er hat auch schon das ein oder anderen Horrorbuch gesprochen. Allerdins ist "Der Übergang" nicht mit Stephen King zu vergleichen, das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
      Ich glaube "Der Übergang" würde dich gar nicht so sehr schocken, es geht ja mehr um das Überleben der Menschheit... und außerdem hat das Ganze so wenig mit der Realität zu tun, dass selbst du dir nichts einreden könntest :D

      LG Esther

      Löschen
  3. Liebe Esther,
    Hut ab vor deinem Blog. Das Bild deiner Startseite ist genial! :-)
    Man spürt sofort, dass Bücher ein ganz wichtiger Teil deines Lebens sind!
    Habe mich als Mitglied bei dir eingetragen.
    Auch ich bin eine absolute Leseratte, sehr gerne fantasy, aber auch querbeet - die Story muss fesselnd und "verwoben" sein, das ist die Hauptsache.
    Und ich schreibe auch.
    Ich würde mich sehr über einen Gegenbesuch deinerseits auf meinem noch ganz frischen Blog freuen!
    Liebe Grüße
    Roxann
    www.roxannhill.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr schon so weit gekommen seid, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst. Für Anregungen, Kritik und vor allem Lob bin ich immer offen und dankbar :)
LG Eure Esther