Freitag, 27. Juli 2012

Rezension ~ "Dark Angels Summer - Das Versprechen" von K. Spencer & T. L. Spencer

Titel: Dark Angels Summer - Das Versprechen
Autorinnen: Kristy Spencer & Tabita Lee Spencer
Verlag: Arena
Genre: Jugendbuch / Mystery
dt. Erstveröffentlichung: Januar 2012
Einband: gebunden, mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 475 Seiten
Preis: 18,99 €
ISBN: 978-3-401-06784-1










Inhaltsangabe

Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind - vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut.




Meine Meinung

Okay, ich gestehe, das ich zu Beginn dieses Buchs fürchterlich von den beiden Schwestern genervt war. Besonders die jüngere Indie ging mir unglaublich auf den Keks. Bei ihrem ständigen Rumgenörgel, hätte ich sie am liebsten gepackt und kräftig geschüttelt (oder auch Schlimmeres :D).
Aber irgendwann hat man nur noch Verständnis (und Mitleid) für die beiden Mädels, wenn man deren Mutter näher kennenlernt. Die Frau hätte ich wirklich gerne geschüttelt.
Richtig gut kann man den Frust der Schwestern nachempfinden, was das seltsame Verhalten ihrer Mutter und deren Freunde betrifft. 
Die Stimmung die in Whistling Wing herrscht, kommt sehr gut rüber. Die brütende Hitze, die sanfte Traurigkeit und die wirklich ekligen Vögel lassen ein Gefühl der Bedrohung aufkommen.
 
Ich finde aber die Geschichte dümpelt ziemlich lange nur so vor sich hin, bevor es dann ein ziemlich rasantes Ende gibt. Bei diesem Ende hatte ich dann auch mit einigen unlogischen Dingen zu kämpfen, die mich sehr gestört haben. Ich weiß, es wird einen zweiten Band geben, aber die Dinge, die mir aufgefallen sind, sind wohl auch in einem zweiten Band nicht zu klären.  




Fazit


Eine gute Geschichte mit einem Hauch Mystery und einem plötzlichem Ende. Lest es an einem heißen Sommertag!!!






Note: gut (2)

 

Kommentare:

  1. Gute Rezi :) kann dich verstehen, aber dadurch, dass du am Liebsten schon zwei(!) Charaktere hast schütteln wollen, zeigt ja, dass das Buch gut ist *haha* Nein, im Ernst, die Mutter ging mir zwischendurch auch auf die Nerven und ich hoffe, sie kommt wieder auf den "normalen" Trichter und driftet nicht völlig ab... o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franci,

      ich weiß du liebst dieses Buch^^ Und ja, wenn ich an die Mutter denke, könnte ich jetzt noch...arg...aber lassen wir das besser :D

      Löschen
  2. Ich studiere auch schon sehr lange an diesem Buch herum. Als ich es dann letzthin schon in der Hand hielt, hat mich der Umfang doch nochmals abgeschreckt, zumal mein SuB ja eigentlich genug gross ist . . . und wenn ich bei dir lese, dass die Geschichte ziemlich lange vor sich her dümpelt . . . naja, da muss es sich doch noch etwas gedulden.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch am Anfang generell langatmig. Es passierte einfach nichts. Aber nach einer ganzen Weile wurde es für mich auch mal spannend. Aber ich habe es ähnlich bewertet. Das Buch hat von mir 3,5/5 Sternen bekommen. Naja was gibt es noch zu sagen? Deine Rezension hat mir ziemlich gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Buch war definitiv nicht meines. Ich werde die anderen Bände auch nicht mehr lesen. Bei der Masse an Büchern, muss man halt wählen und ich lese lieber etwas anderes

      LG Esther

      Löschen

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr schon so weit gekommen seid, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst. Für Anregungen, Kritik und vor allem Lob bin ich immer offen und dankbar :)
LG Eure Esther