Sonntag, 19. August 2012

Rezension ~ "Oona Crate - Das Rätsel des Schwarzen Turms" von Shawn T. Odyssey

Titel: Oona Crate - Das Rätsel des Schwarzen Turms
Originaltitel: The Wizard of Dark Street: an Oona Crate mystery
Autor: Shawn Thomas Odyssey
Verlag: Thienemann
Genre: Kinderbuch
dt. Erstveröffentlichung: Juli 2012
Einband: gebunden
Seitenzahl: 315 Seiten
Preis: 14,95 €
ISBN: 978-3-522-18325-3
Lesealter: ab 11 Jahren







Inhaltsangabe

New York, 1877: Hinter einem unscheinbaren Tor verbirgt sich die Dark Street, eine magische Straße, zu der nur Eingeweihte Zugang haben. Hier lebt Oona mit ihrem Onkel, dem großen Zauberer, bei dem sie in die Lehre geht. Doch Oona träumt davon, Detektivin zu werden. Also muss sich ihr Onkel einen neuen Zauberlehrling suchen. Aber kaum sind die Kandidaten da, fliegt ein magischer Dolch durch die Luft und trifft den Zaubermeister mitten ins Herz. Er löst sich in Luft auf, zurück bleibt nur sein Zaubermantel. Nun muss Oona beweisen, dass sie das Zeug zur Detektivin hat. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben macht sie sich auf die Suche nach ihrem Onkel und setzt alles daran, den Täter zu stellen ...



Meine Meinung

Jeder wird mir wohl zustimmen, dass das Cover absolut wunderschön ist! Allein die Farben und die Schriftart. Und dann das Haus im Hintergrund und die kleine Miss Oona Crate - herrlich! Auch von innen ist das Buch toll gestaltet: Auf der Seite eines jeden Kapitelanfangs wiederholt sich dieser knorrige, alte Baum, den ihr auch links auf dem Cover sehen könnt.
Da es sich hier um ein Kinderbuch handelt - es wird vom Verlag für Kinder ab 11 Jahren empfohlen - ist die Geschichte relativ einfach "gestrickt". Nichtsdestotrotz ermittelt die junge Oona Crate in einem spannenden Fall, dessen Täter bis zum Schluss unerkannt bleibt. Wie in vielen Kinderbüchern, gibt es auch hier den klassischen Bösewicht, der aus dem Hintergrund die Fäden zieht und die verschiedensten Helfer für sich einspannt. 
"Oona Crate" strotzt nur so vor witzigen Details, die die Geschichte auflockern und für den einen oder anderen Schmunzler sorgen. So besitzt Miss Oona Crate einen sprechenden Raben, der die komplette Encyclopedia Arcanna auswendig kann und der ziemlich allergisch reagiert, wenn man ihn als "Vogel" bezeichnet. 
Und im Haus ihres Onkels arbeitet ein Cowboyhut-tragender Feendiener namens Samuligan, der schon ein bisschen unheimlich ist.

Dieses Viedeo habe ich auf der Suche nach einem Buchtrailer gefunden und ich habe Tränen gelacht. Schaut es euch selbst an:




Fazit

Ein wirklich tolles Kinderbuch, mit einer spannenden Detektivgeschichte sowohl für Jungs als auch für Mädchen. Entweder selbst lesen oder vorlesen lassen.


Note: sehr gut (1)





Kommentare:

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr schon so weit gekommen seid, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst. Für Anregungen, Kritik und vor allem Lob bin ich immer offen und dankbar :)
LG Eure Esther