Montag, 18. Juni 2012

Rezension ~ "Fort" von Jane Urquhart

Titel: Fort
Originaltitel: Away
Autorin: Jane Urquhart
Verlag: Berlin
Genre: Belletristik
dt. Erstveröffentlichung: 1993
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 411 Seiten
Preis: 10,95 €
ISBN: 978-3-833-30821-5









Inhaltsangabe

Nach einem Sturm zieht die junge Mary einen schönen Mann aus der Brandung, legt sich, um ihn zu wärmen, zu ihm an den Strand, aber er stirbt in ihren Armen. Für Mary jedoch, die von diesem Moment an "fort" ist - so nennen die Iren Menschen im Zustand geistiger Entrückung -, bleibt er lebendig. Auch als sie den Lehrer Brian O'Malley heiratet und mit ihm nach Kanada auswandert, zieht es sie immer wieder "fort" - zu ihrem geisterhaften Geliebten.


Meine Meinung

Das ich dieses Buch gelesen habe, ist meine Kollegin "schuld". Sie hat immer so begeistert davon gesprochen, dass ich sie irgendwann gebeten habe, mir ihr Exemplar zu leihen.
Und was soll ich sagen, es ist ein wunderschönes, tiefberührendes Buch über eine Liebe die keine Chance hatte zu wachsen. Die zum Tode verurteilt war, bevor sie überhaupt leben durfte. 
Nur in Marys Herzen existiert diese Liebe, die sie den Menschen entfremdet, die sie sogar dazu veranlasst, ihre Kinder zu verlassen und die ihr schließlich den Tod bringt.
Obwohl dies ein Buch über die Liebe ist, ist es immer auch ein trauriges Buch. Über allem schwebt ständig eine Melancholie und diesem Gefühl von Verlust, kann der Leser sich nicht entziehen.
Jane Urquharts Schreibstil ist bildhaft und fesselnd, ihre Sprache anspruchsvoll und doch schlicht. "Fort" ist ein moderner Klassiker, der etwas Zeitloses hat. 


Fazit

Wer nach einer außergewöhnlichen Familiengeschichte sucht, dabei aber einen anspruchsvolleren Schreibstil bevorzugt, ist mit "Fort" seinem Ziel ein Stückchen näher.
Ein Buch, dass nichts für die Massen ist, sich von der Masse der Bücher aber deutlich abhebt. 


Note: sehr gut (1)  





Kommentare:

  1. Ah! Das ist also das Lieblingsbuch von dem deine Kollegin so geschwärmt hat?! ;)
    Interessant! Werde ich mir merken für den Verkauf, falls wir es da haben...

    Ich habe einen Tag für dich: http://bit.ly/KwgzxO Schreibe 8 Dinge über dich in Bezug auf das Thema "Paris vs. Venedig"! Wenn ich schon beim Thema bin: Hast du eigentlich schon "Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau gelesen? Und deine Kollegen?? Noch NICHT?? Dann aber nix wie los!!! Wir haben ca. die Hälfte des Monats rum und meine Kollegin und ich haben schon mehr 25 Exemplare von dem Buch verkauft ;) Jeder, der es noch nicht kennt, sollte sich ranhalten; es kommt im September das neue Buch von Nicolas Barreau und das wird mit Sicherheit auch wieder so toll!! :)

    Liebe Grüße,
    Franci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franci!

      Ja, das ist das berühmte Buch :D
      Sei mir nicht böse, aber bei diesem Tag werde ich nicht mitmachen, den ich habe nichts mit Paris noch mit Venedig am Hut. Sorry!
      "Das Lächeln der Frauen" habe ich nicht gelesen, dafür aber meine Kollegin und sie ist genauso begeistert wie du. Sie empfiehlt dir übrigens alle Romane von Nicolas Barreau, sie ist da ein großer Fan. Ich hab mir heute mal den Spaß erlaubt und hab nachgeguckt: wir haben schon fast 60 Exemplare verkauft... Du musst aufholen :D

      LG Esther

      Löschen
  2. Na, das schaffen meine Kollegin & ich locker!! :D Die anderen Bücher von ihm habe ich alle schon im Regal stehen und sie schreien förmlich nach mir, aber erstmal möchte ich das Buch "An einem Tag in Paris" zuende lesen und rezensieren; das Thema ist ähnlich! ;) Schöne Grüße an die Kollegin! :)
    Wenn du den Tag doch machen möchtest, dann gebe ich dir noch ein anderes Thema: "Glück" das sollte nicht so schwer sein! :P

    Liebe Grüße,
    Franci

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr schon so weit gekommen seid, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst. Für Anregungen, Kritik und vor allem Lob bin ich immer offen und dankbar :)
LG Eure Esther